Die Kunstwerkstatte

WINTERFERIEN 2012 – DAS PROGRAMM IN DER KOMPLEKS ZAMKOWY STIFTUNG

Wir laden Sie ein, sich mit unserem reichen Ausbildung– Kunstangebot bekannt zu machen, das wir sowohl an die jüngsten Kunstliebhaber als auch an Jugendliche und Erwachsene vorbereitet haben. Für die Winterzeit haben wir für Sie ein originelles Programm vorbereitet, im Rahmen dessen jeder etwas für sich selbst findet.  Wir laden Sie zur Besichtigung des wunderschon restaurierten Schlosses ein, sowie zur Teilnahme an Werkstätten oder am Museumunterricht. Ansonsten kann man im Schloß zwei interessante Zeitausstellungen bewundern.

In Mauern des Schlosses wurde das Zentrum der Kunst und des alten Kunstwerks gegründet, dessen Ziel sowohl die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen durch den direkten Kontakt mit Kunstwerken, Sehenswürdigkeiten des alten Kunst – und Handwerks  als auch die Betonung der wichtigen Rolle der alten Handwerker in der Gesellschaft ist.

Das Zentrum der Kunst und des alten Handwerks bietet folgende Kunstwerkstatte für organisierte Gruppen

In der  Werkstatt des Buchbinders

Das Hauptziel des Unterrichts ist die Bekanntmachung der Schüler mit der Werkstatt des Buchbinders und Voraussetzungen für die Herstellung von verzierten Umschlägen.

Die Jugendlichen können praktisch, das frisch erworbene Wissen verwenden. Die Schüler können sich in die Rolle eines Buchbinders versetzen, und wie er, werden sie die verzierten Buchumschläge von Anfang an schaffen können.

Mit dem Besuch im Skriptorium        

Das Ziel des Unterrichts ist, die Jugendlichen mit der Entwicklung der Schrift vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert bekannt zu machen, und sie darauf hinzuweisen, wie schwer damals die Schaffung eines Buches war. In Werkstätten werden die Schüler ins mittelalterliche Skriptorium übertragen, dort werden sie eine Kartei aus einem Buch mit einer Gänsefeder erstellen.

In der Werkstatt des Künstlers

Die Kinder lernen die Geheimnisse der Arbeit des Künstlers, sie haben die Chance, verschiedene Pinsel, Malerpaletten und Staffeleien kennen zu lernen. Ansonsten aufgrund eines gewählten figuralen Gemäldes versuchen die Kinder, davon zu erzählen, und Emotionen zu beschreiben, die der Künstler versucht hat, zum Ausdruck zu bringen. In der letzten Etappe versetzen sich die Teilnehmer der Werkstätte in die Rolle von Malern und schaffen in der Malerwerkstatt die eigenen Kunstwerke.

Das Wappen von Tarnowskie  Góry

Das ist eine Werkstatt, die behilflich ist, den Kindern das Wissen über die eigene Region beizubringen. Im Unterricht erfahren die Schüler, woher das Wappen von Tarnowskie Góry kommt und aus welchen Bestandeilen es besteht. In einer zugänglichen Form werden die Grundbegriffe der Heraldik besprochen. Die Krönung des Unterrichts wird die Schaffung von Kindern des eigenen Wappens laut in der  Heraldik geltenden Voraussetzungen.

Der Developer aus dem 16. Jahrhundert – workshop / case study fur Gymnasien und Oberschulen

Die Aufgabe aller Schüler ist, die Werbungskampagne für das Schloss aufgrund der Realität und der Möglichkeiten der Renaissanceperiode durchzuführen. Die Schüler versetzen sich in die Rolle von Wrochem – Gestalt, des Schlossherrn von Tarnowice Stare, sie werden Developer aus dem 16. Jahrhundert, sie bilden die Werbungskampagne, die die Vorteile des hiesigen Bauwerks und seiner Räume hervorheben. In der Werkstatt arbeiten die Jugendlichen in 5 – Personen – Teams, die einen Poster, Werbungsslogan und ein attraktives Verkaufsangebot schafft.